Termine: Jahreshauptversammlung sowie Ulli’s Rundfahrt

Bitte merke Dir jetzt folgende Termine vor:
3. September, 18.00 Uhr Jahreshauptversammlung im Raum Neuwied.
4. September, 10.00 Uhr In Memoriam Ulli’s Rundfahrt, Treffen in Neuwied am Pilz,
Strecke durch den Westerwald, Einkehr mit Mittagessen im Bikers Canyon.

Details wie Tagesordnungspunkte der JHV, Hotel und dergleichen folgen noch.
Bitte beachte ebenso die E-Mail vom 17.7.22 und die zu späterer Zeit versendeten
E-Mails.

Du hast Themenvorschläge für die Tagesordnung der Jahreshauptversammlung?
Bitte an Stephan, Philipp oder Sundus per WhatsApp oder E-Mail schreiben.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://mvd-koblenz.de/?p=2868

Schmidtenhöhe 2022: Die Anmeldung ist geöffnet – ab sofort!

Alles wird teurer, nur die Schmidtenhöhe nicht: Erfreulicherweise kann der Teilnehmerbetrag zum Vorjahr unverändert bleiben!

Auch in diesem Jahr werden wir uns wieder mit vollem Engagement dem Fahrzeugtreffen auf der Schmidtenhöhe widmen. Etwas später als sonst, wird die Schmidtenhöhe in diesem Jahr im Oktober stattfinden, vom 22.10. (Samstag) bis zum 31.10.2022 (Montag). Die Tage ab dem 22.10. bis zum 26.10.2022 (Mittwoch) sind ausschließlich den Mitgliedern des MVD-Koblenz vorbehalten. Alle anderen können ab dem 26.10.22 nach bestätigter Anmeldung anreisen.

Auf Grund der positiven Erfahrungen aus den vergangenen Veranstaltungen mit einer überschaubaren Teilnehmerzahl wird die Schmidtenhöhe 2022 auf eine Anzahl von max. 200 Geländefahrzeuge beschränkt. Um zu gewährleisten, dass der Auftrag zur Flurbereinigung im Sinne des NABU erfüllt werden kann, sollen möglichst geländegängige, schwere Fahrzeuge für die Fahrt im Gelände teilnehmen; dies ist auch der Grund, weshalb der Termin dieses Jahr erst Ende Oktober möglich ist, um insbesondere die Fauna nicht zu schädigen.

Sofern die Veranstaltung auf Grund einer Epidemielage oder einer nicht ausreichenden Teilnehmerzahl nicht stattfinden kann, erfolgt grundsätzlich keine Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Der Verein beabsichtigt jedoch eine anteilige Erstattung nach Abzug der angefallenen Vorlaufkosten vorzunehmen.
Aus diesem Grund haben wir uns erneut dafür entschieden, das Modell einer kurzfristigen Mitgliedschaft (Tagesmitgliedschaft) im Verein für die Dauer der Veranstaltung anzubieten. Die Teilnahmegebühr wird als Mitgliedsbeitrag erhoben und ist so kalkuliert, dass bei der geringeren Teilnehmerzahl und ohne Tages-besucher eine Kostendeckung erreicht werden wird. Eine spontane Teilnahme ohne vorherige Anmeldung, bzw. bestätigter Anmedlung, Besucher, etc.) ist nicht möglich.

Weitere Informationen sind dem Anmeldeformular (Antrag zur Tagesmitgliedschaft und dem beigefügten Reglement zu entnehmen). Anmeldeformular hier downloaden.

Zusammenfassung:

Anreise:
Die Veranstaltung erfolgt im Zeitraum zwischen Mittwoch, den 26.10.2022 (früheste Anreise) und Freitag, den 28.10.2022, jeweils zwischen 10:00 Uhr bis 20.00 Uhr. Bei Ankunft bitte beim Veranstalter vor Ort melden (Telefonnummern siehe Reglement) – Danke!

Anfahrt:
Die Anfahrt erfolgt über die B49, Abzweig B261 nach SW, 56337 Eitelborn, Zufahrt Denzerheide (Alte Heerstraße, teilweise auch als Panzerstrasse ausgeschildert), Koordinaten: 50°21’55.2″N 7°41’56.1″E, gemäß MVD-Ausschilderung.

Abreise:
Sonntag, den 30.10.2022 – oder für LKW über 7,5t bis Montag, den 31.10..2022, spätestens 12:00 Uhr.

Wir bitten, eine ausreichende Selbstversorgung sicher zu stellen (Speisen, Getränke, Kaftstoff).

Das Anmeldeformular bitte maschinell ausfüllen und hiernach mit leserlicher Unterschrift als gescanntes Dokument (vorzugsweise pdf) ausschließlich an smh2022@info-way.de senden.

Erst danach erfolgt eine Eingangsbestätigung mit Mitteilung der zugeteilten Meldenummer(n).

Der Beitrag zur Tagesmitgliedschaft ist mit Zahlungseingang bis spätestens zum 14.10.2022 unter Angabe der Meldenummer(n) auf das in der Eingangbestätigung angegebene Konto zu überweisen; die Anmeldung wird erst mit fristgerechtem Zahlungseingang verbindlich. Der Veranstalter behält sich vor, Anmeldungen nach Überschreitung der Maximalteilnehmerzahl, auch nach Zahlung, abzuweisen. Insofern empfehlen wir die zeitnahe Zahlung. Eine Anmeldung und/oder Zahlung vor Ort ist nicht möglich.
Im Tagesmitgliedsbeitrag von 120,00 € je gemeldetem Fahrzeug inkl. des Fahrers (Beifahrer zzgl. 60,00 €) ist die Tagesmitgliedschaft der gemeldeten Personen im Verein für die Dauer der Veranstaltung enthalten, welche zur Teilnahme an dieser berechtigt.

Bei einer pandemiebedingten Absage/Ausfall/Beendigung, nicht ausreichender Teilnehmerzahl oder eigener Absage besteht kein Anspruch auf Erstattung des Mitgliedsbeitrages. In den ersten beiden Fällen beabsichtigt der Verein jedoch eine anteilige Erstattung der Mitgliedsgebühr nach Abzug der angefallenen Vorlaufkosten.

Grundsätzlich können nur geländegängige Fahrzeuge zur Teilnahme am Geländefahren gemeldet werden (Hauptfahrzeug). Je Fahrzeug kann zusätzlich ein Beifahrer gemeldet werden. In Ausnahmefällen können Krads, Quads, Fahrzeuge zum Übernachten oder Anhänger (jeweils nur Militärfahrzeuge) gemeldet werden, wenn mindestens ein Fahrzeug zum Geländefahren gemeldet ist (bitte Hinweis auf Anmeldung geben). Einzelpersonen ohne Fahrzeug können nicht teilnehmen.

Personen, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, können aus haftungstechnischen Gründen nicht teilnehmen; Teilnehmer im Alter von 12 bis 18 Jahren zahlen keine Teilnahmegebühr (dieses bitte auf der Anmeldung vermerken).

Teilnehmer können auf ihrem Stellplatz Gegenstände mit Bezug zur Veranstaltung privat zum Verkauf anbieten.

Von Rückfragen zum Anmeldestatus bitten wir abzusehen, denn das ist aufgrund der Menge an Anmeldungen kaum zu bewältigen.

Das Team des MVD-Koblenz e. V. freut sich auf Deine/Eure Anmeldung und einen guten Verlauf der Veranstaltung.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://mvd-koblenz.de/?p=2857

MVD unterstützt den NABU: Geländepflege auf der Schmidtenhöhe erfolgreich abgeschlossen

Auf Einladung durch den Vereinsvorstand fand vom 9.2. bis zum 13.2.22 auf einem speziell ausgewiesenen Bereich der Schmidtenhöhe eine Geländepflege durch Befahren seitens des NABU ausgewiesener Stellen statt. Dies hatte das herausgestellte Ziel, gezielte Bodenverdichtungen zur Erhaltung von Wasserstellen für die dort lebenden Amphibien herzustellen, was für die Fauna extrem wichtig ist!
Denn: Im Sommer sind dort jede Menge geschützter Arten unterwegs, die auf Wasserstellen angewiesen sind. Wenn das Wasser versickert, gibt es für die lebewesen keine Wasserstellen sowie -flächen und höchst seltene Tiere sterben, z.B. die Gelbbauchunke, die sich auf der Schmidtenhöhe etabliert hat. Es ist unsere Herausforderung, das zu verhindern.

In Absprache mit dem NABU wie auch allen einschlägigen Behörden versuchen wir unter Leitung derselben, unseren Beitrag zur Landschaftspflege für Fauna und Flora zu leisten. Dazu befahren wir mit schweren Fahrzeugen definierte Geländepartien, die für die Tiere (wie zuvor beschrieben), aber auch für seltene und schützenswerte Pflanzen, zur Heimat geworden sind und ohne unsere „ordnende Hand“ von stärkeren Arten (die in der Regel eben nicht schützenswert sind) verdrängt würden.

Und es gelingt: Wir sind erfolgreich und können zur Erhaltung der Artenvielfalt aktiv beitragen. Und das macht uns nicht nur zufrieden, sondern stolz!

Grundsätzlich durften natürlich nur verkehrssichere Fahrzeuge anreisen. Es galten die Bestimmungen der StVO. Die COVID-19-Hygienemassnahmen nach behördlicher Anweisung wurden freilich eingehalten.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://mvd-koblenz.de/?p=2834

USMVP-Militärfahrzeugtreffen Zweibrücken vom 28.-31.7.22 / Flugplatz Zweibrücken

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://mvd-koblenz.de/?p=2845

Ulli’s Saison-Abschlussfahrt 2021:

Unter dem Motto „Wir cruisen durch den schönen Westerwald“ wurde unter Leitung von Ulli die Saisonabschlussfahrt 2021 durchgeführt. Am Treffpunkt „Haus am Pilz“ war es zunächst etwas frisch und nebelig, aber trocken. Nach einigen Kilometern wechselte das Wetter Gott sei Dank in schönstes, sonniges MVD-Wetter. Nach rund 40 Kilometern sind 24 Fahrzeuge mit 41 Personen zur Mittagsrast in der Gaststätte „Bikers-Canyon“ eingetroffen. Die Gaststätte ist weithin bekannt für Schnitzel gigantischen Ausmaßes – so fanden alle Teilnehmer ihre ausreichende Stärkung nach den „Strapazen“ der ersten Etappe. Sollte dennoch einer nicht satt geworden sein, hatte er beim Bestellen ein „X“ aus dem „EXXXTRA-Large“ vergessen. Mit Etappe 2 wurde die Rundfahrt dann fortgesetzt. Es galt, weitere 38 Kilometer zu bewältigen. Dabei ging es über die Höhen des Westerwaldes ins Wiedbachtal, über Waldbreitbach und Kurtscheid über Umwege weiter nach Rengsdorf zur dortigen Tennisanlage. Dort eingetroffen, wurden die bereits verbrauchten Kalorien auf der sonnigen Terrasse mit Kuchen und Kaffee wieder aufgefüllt. Das war ein schönes Ziel. Die Rhein-Zeitung berichtete gleich tagaktuell von der Ausfahrt mit einem schönen Artikel. Unsere Bilder von der Ausfahrt findest Du hier (bitte clicken).

Abschließend noch eine Grußnote von Ulli:

Mir hat es gut gefallen. Vielen Dank an Euch alle. Ich hoffe, Ihr hattet alle eine gute und sichere Heimreise. Bis bald… Herzliche Grüße Euer Ulli

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://mvd-koblenz.de/?p=2702